Krankenhaustagegeld.com

Hohe Kosten beim Krankenhausaufenthalt eindämmen

Wer einmal einen schweren Unfall oder eine längere Krankheit hatte, weiß, dass ein langer Krankenhausaufenthalt ganz schön ins Geld gehen kann. Deswegen ist es sinnvoll, diesen Ernstfall abzusichern, um nicht auf den hohen Kosten sitzen zu bleiben. Das Krankenhaustagegeld wird für jeden Tag einer vollstationären Behandlung gezahlt, sei es nun wegen einer Krankheit oder wegen eines Unfalls. Der Geldbetrag wird beim Abschluss der Versicherung festgelegt und gibt an, wie viel Krankenhaustagegeld der Versicherte erhält. Dies können ganz unterschiedliche Beträge sein, welche natürlich von den eingezahlten Beträgen in das Krankenhaustagegeld abhängig sind. Die zu zahlenden Beträge hängen nicht vom Einkommen des Versicherten ab, man sollte den Abschluss einer solchen Versicherung jedoch gut abwägen.

Die Leistungen der Krankenhaustagegeldversicherung sind unterschiedlich. Die Absicherung kann in der Regel variabel gestaltet werden. Hier kann jeder nach seinen Möglichkeiten die passende Versicherung abschließen. Gezahlt wird das Krankenhaustagegeld für alle Tage, die der Patient im Krankenhaus verbringt inklusive der Aufnahme- und Entlassungstage. Auch an Samstagen und Sonntagen wird das Krankenhaustagegeld ausgezahlt. Die Leistung wird dabei aber nicht immer geboten, sondern nur für einen vertraglich festgelegten Zeitraum. Das Krankenhaustagegeld wird also nur dem Vertrag entsprechend ausgezahlt. So kann beispielsweise nach einem Unfall ein gewisser Zeitrahmen gelten, in dem die Behandlung durchgeführt werden muss.

Wozu eine Krankenhaustagegeldversicherung?
Viele Kosten im Gesundheitsbereich werden nicht von den normalen Leistungsträgern wie den Krankenkassen übernommen. Das kommt aber natürlich auch auf die Art der abgeschlossenen Krankenversicherung an. Um die Mehrkosten auszugleichen und aufzufangen ist das Krankenhaustagegeld eine gute Möglichkeit. Denn bei einem längeren Krankenhausaufenthalt entstehen enorme Kosten. So ist es sinnvoll, sich mit dem Krankenhaustagegeld abzusichern, wenn die eigene Krankenkasse diese Kosten nicht übernimmt. Nicht alle Experten halten das Krankenhaustagegeld jedoch für sinnvoll und unter Umständen kann es für die Versicherten eine unwirtschaftliche Versicherung werden. Das muss im Einzelfall aber jeder selbst entscheiden.

Was ist zu beachten?
Die Beiträge für das Krankenhaustagegeld werden normalerweise nach den allgemein geltenden Tarifen berechnet. Das Alter der zu versichernden Person spielt hierbei keine Rolle. Es können aber Fragen nach dem Gesundheitszustand gestellt werden. Diese müssen dann auch beantwortet werden. Das Krankenhaustagegeld wird nur während der stationären Behandlung ausgezahlt. Daneben gibt es noch das Krankentagegeld und das Unfalltagegeld, das unabhängig von einem Aufenthalt im Krankenhaus ausbezahlt wird. Es ist auch möglich, das Kranken- oder Unfalltagegeld zusätzlich zu dem Krankenhaustagegeld zu erhalten. Will man eine Krankenhaustagegeldversicherung abschließen, wird man bei fast allen großen Versicherern fündig. Hier gibt es natürlich auch Unterschiede in den Leistungen und in den zu zahlenden Beiträgen.

Impressum

P&M GmbH, Versicherungsmakler
Neue Schloßstraße 15
69117 Heidelberg

Tel.: 01805-ONINSURE (01805-664678) € 0,14/Min (Mobilfunk kann abweichen)
Fax: 06221-820777

Email: info/a/oninsure.de

Geschäftsführer: Andreas Patzwahl
HRB 334857 Amtsgericht Mannheim - Umsatzsteueridentnummer: DE 156659302

Versicherungsmakler mit Erlaubnis gem.§34d(1)GewO,
Registrierungs-Nr. D-8AAF-OSE2W-64